Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse


Georg Ettl, ohne Titel, 1997, Nr. 34/35, recto


Georg Ettl, ohne Titel, 1997, Nr. 34/35, verso

Georg Ettl

Ohne Titel, 1997

Eisenblech, emailliert in Weiß und Hellblau
Durchmesser 24,3 cm, Höhe ca. 2 cm
Auflage: 35 Exemplare
Exemplar Nr. 34/35
Verso bezeichnet: Museumsverein Mönchengladbach Jahresgabe 1997
Atelier Ettl, nummeriert
Preis: 330 €
(Vergriffen)

Schenkung Dross

Georg Ettl (1940 – 2014) war ein deutscher Maler, Bildhauer, Objektkünstler sowie Kunstprofessor. Bereits 1977/78 hatte er eine Ausstellung im Städtischen Museum Mönchengladbach auf der Bismarckstraße.

Das Museum Abteiberg besitzt aus dieser Zeit ein großes Diptychon mit Pferdeköpfen und Blumen. Schon damals ging es Ettl um Zeichen sowie Symbole und deren Rolle im Kontext mit der konzeptuell geprägten Minimal Art.

Die Jahresgabe ist ein undefinierbares Wandobjekt mit Aufhänger, das irritierend an einen Topfdeckel erinnert.

Dabei signalisiert das Werk eine Botschaft: den "Allerweltskopf" mit Knochen im Mund. Das Raubtier Mensch lässt grüßen. Was sonst den Hund charakterisiert, wird hier zur beziehungsreichen Allegorie.

Die Farbe Blau, wenn auch nicht in dieser zarten Variante, galt immer schon als Zeichen der "Du darfst-Gebote". Demnach kann man Georg Ettls Kannibalen auch als Glücksbringer betrachten.

Bitte beachten Sie Farbabweichungen der Fotografien zum Original.


Biographie



oben