Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen & Texte
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Die neuen Mitteilungen Juli/August 2015 sind online



V O R A N K Ü N D I G U N G


Otto Piene, Silberne Frequenz (Detail), 1972/2014, LWL-Museum für Kunst und Kultur,Foto: LWL / Hanna Neander

Exkursion nach Münster
Samstag, 19. September

Galerie Hachmeister
Der Trip – Eine imaginäre Reise mit Werken u.a. von Thomas Virnich

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Otto Piene – Licht und Lichtnacht # 3,

Zuletzt besuchte der Museumsverein im November 2014 das neueröffnete LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Beeindruckend präsentiert sich der von Staab Architekten Berlin entwickelte Neubau durch seine "Architektur der Höfe", die auffallende Gebäudespitze und die 14 Meter hohe Eingangshalle, die zwei städtische Plätze miteinander verbindet.

Markant ist dabei auch die Neugestaltung der großen Wandarbeit "Silberne Frequenz" aus dem Jahr 1970/71 von Otto Piene an der Südfassade. Sie wurde vom Künstler für das Museum zur Eröffnung überarbeitet und neu konzipiert.

Piene (1928 – 2014), Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO, gilt als einer der großen Pioniere der internationalen Lichtkunst und widmete sich bereits in seiner frühen Schaffenszeit bis in seine letzten Arbeitsjahre intensiv diesem Thema. Entsprechend konzentriert sich das umfangreiche Münsteraner Projekt ausschließlich auf das Thema "Licht" in Pienes Œuvre.

Anlässlich des Ausstellungsendes am 20. September zelebriert das Landesmuseum für den 19. September als finalen Höhepunkt ab 18 Uhr die Lichtnacht # 3. Die beiden Kölner Lichtkünstler Martin Hesselmeier und Andreas Muxel, diesjährige Preisträger des International Light Art Award, bespielen aus diesem Anlass Otto Pienes "Silberne Frequenz" temporär neu.

Die Künstler treten in einen spannenden, zeitgenössischen Dialog mit der Installation aus den 1970er Jahren. Begleitet wird diese Arbeit von Kompositionen des Kölner Musikers und Komponisten Carlo Peters. Es ist eine seltene Gelegenheit, das Werk von Otto Piene in dieser besonderen Atmosphäre noch einmal in einem audiovisuellen Erlebnis wahrzunehmen.

Hauptziel der Tagesfahrt ist die Ausstellung "Otto Piene – Licht" im LWL – Museum für Kunst und Kultur, verbunden mit einer Führung um 17 Uhr. Anschließend ist Zeit für ein Abendessen in unmittelbarere Umgebung des Museums. Danach kann der Abend gemeinsam im Rahmen der "Lichtnacht # 3" bis etwa 21.30 Uhr ausklingen. (Zum Redaktionsschluss lag das detaillierte Programm noch nicht vor)

Als vorhergehendes Bonbon ist bereits für ca. 15 Uhr ein Besuch der renommierten Galerie Hachmeister geplant. Im Juni 2008 besuchte der Museumsverein erstmals die repräsentativen Räume auf der Klosterstraße im Zentrum von Münster, wo aktuell unter dem Titel "Der Trip" eine imaginäre Reise mit Werken von Karl Bohrmann, Karel Dierickx, Knud Nielsen, Simone Pellegrini, Thomas Virnich u.a. zu sehen ist. Dr. Heiner Hachmeister wird die Gruppe des Museumsvereins durch die exklusive Ausstellung führen. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Zeit bis zur Führung durch die Piene-Ausstellung individuell zu gestalten.


Abfahrt:

12.15 Uhr, Rheydt, Sonderbushaltestelle Hauptbahnhof
12.30 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle
15.00 Uhr, Kurzer Besuch der Galerie Hachmeister
17.00 Uhr, Führung durch die Ausstellung "Otto Piene – Licht"

Abendessen ab ca. 18 Uhr (Start der Lichtnacht #3)
Rückfahrt: ca. 21.30 Uhr

Begleitung: Dr. Christian Krausch

Preis: 49,50 EUR

Mindestteilnehmer: 16

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum). Bitte überweisen Sie den Kostenbeitrag nach erfolgter Anmeldung auf eines der Konten des Museumsvereins.


oben

Kontakt



Abteistraße 27
41061 Mönchengladbach

Mo. - Do. 9 - 13 Uhr
02161 - 2526 - 47
info (at) mv-mg.de