Museumsverein Mönchengladbach



Mitteilungen & Texte
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Die neuen Mitteilungen Juli/August 2014 sind online!



Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 2015
40 € jährlich für Einzelmitglieder, 60 € jährlich für Paare


Trotz des erfreulichen Jahresabschlusses 2013 riet der Vorstand im Rahmen der Mitgliederversammlung 2014 zu einer Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab dem 1.1.2015. Grund dafür war, neben den allgemein steigenden Kosten, das Bestreben des Vorstandes, dem Verein auch weiterhin seine satzungsgemäße Aufgabe der regelmäßigen finanziellen Unterstützung des Museums Abteiberg zu garantieren.

Aus dem Auditorium wurde der Vorschlag gemacht, den Mitgliedsbeitrag für Paare nicht von 50 € auf 55 €, sondern auf 60 € anzuheben. Der Vorstand griff diese Idee auf. In der folgenden Abstimmung wurde die Erhöhung des Beitrages für das Erstmitglied von 36 € auf 40 € ohne Gegenstimmen beschlossen. Die Erhöhung des Beitrages für Paare von 50 € auf 60 € wurde ohne Gegenstimmen - bei einer Enthaltung - ebenfalls beschlossen.

Die Beiträge für Kinder, Jugendliche, Schüler, Auszubildende und Studenten bleiben unverändert bei 10 €. Verbunden mit der Beitragsanpassung für Einzelmitglieder sowie für Paare ist konsequenterweise eine Anpassung der Baukasten-Beiträge für Alleinerziehende mit Kindern von bisher 46 € (36 € + 10 €) auf 50 € und von Paaren mit Kind(ern) von bisher 60 € (50 € + 10 €) auf 70 € verbunden. Die letzte Anpassung der Beiträge fand im Jahr 2009 statt.


oben




SAVE THE DATE

Hans Hollein
Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys
Flankierende Installation der Jahresgabe 2007 im  EA71
Projektraum des Kulturbüros Mönchengladbach
Eickener Straße 71, 41061 Mönchengladbach
9. bis 24. August
Eröffnung Samstag, 9. August  um 19 Uhr
Öffnungszeiten: Durchgängig durch das Fenster betrachtbar !


rfach hat Hans Hollein (1934 – 2014) dem Museumsverein Mönchengladbach Jahresgaben zur Verfügung gestellt. Nach dem "Objekt" von 1973, einem collagierten Millimeterpapierbogen, sowie der Lithografie "Ohne Titel" aus dem Jahr 1984 (beide lange vergriffen), entwickelte der Architekt und Künstler 2007 im Rahmen des 25jährigen Jubiläums des Museums Abteiberg die Jahresgabe "Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys". Ausgangspunkt und Bestandteil dieser Arbeit in Form eines Bleistiftstriches auf einem DIN A4 Blatt ist folgende Geschichte, die Hollein in einem kurzen Text niedergeschrieben hat:

"Joseph Beuys schuf anlässlich eines Mittagessens in der Wiener Wohnung von Hans Hollein die 'unsichtbare Plastik' und überließ sie als Geschenk." (Hans Hollein)

Holleins "Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys" greift den konzeptuellen und zugleich humorvollen Ansatz des Künstlerfreundes auf und überträgt ihn in eine nicht weniger konzeptuelle Arbeit. Die spontan gezeichnete Linie unterhalb der Blattmitte markiert einen Bereich, der als Podest für die fiktive Plastik von Beuys denkbar ist, ohne ihn zu definieren. Er ähnelt einem Horizont, der in seiner Mischung aus Wahrnehmbarkeit und Vision letztlich nur als Idee bestehen kann.

Flankierend zur Ausstellung "Hans Hollein: Alles ist Architektur." im Museum Abteiberg widmet sich die Präsentation im EA71 ausschließlich dieser Jahresgabe von Hans Hollein aus dem Jahr 2007. Sie folgt dem Gedanken des Architekten und Künstlers, indem sie das Spiel zwischen Andeutung sowie Abwesenheit aufgreift und fortführt. So wird der Ausstellungsraum allein durch die genannte Geschichte zum "Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys" erfüllt.




ABBILDUNG

Hans Hollein, 2007
Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys
Lithografie einer Bleistiftzeichnung, dazu ein Textblatt
Auflage: 50 Exemplare
Preis: 250 EUR

Im Rahmen der Ausstellung "Hans Hollein. Alles ist Architektur" vom 12.4. – 28.9.14 im Museum Abteiberg ist die Jahresgabe losgelöst von einer Mitgliedschaft im Museumsverein Mönchengladbach ohne Aufpreis zu erwerben.


oben