Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen & Texte
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Die neuen Mitteilungen Juli/August 2015 sind online



TERMINÄNDERUNG

Vortrag von Dr. Susanne Rennert
"Sigmar Polke, Frühe Einflüsse, Fluxus etc."
Sonntag 5. Juli (nicht wie geplant am 10. Juni!)
15:00 Uhr, Vortragssaal im Museum Abteiberg



VORANKÜNDIGUNGEN

18. Juli
Tagesfahrt zur Langen Foundation
Ausstellung Olafur Eliasson) und nach Neuss in das neueröffnete Clemens-Sels-Museum. Weitere Informationen zu dieser Fahrt folgen.

8. August, 19 Uhr
Vernissage: "Vor Ort - Kunst + Geschichten"
Mit Jahresgaben des Museumsvereins Mönchengladbach im EA71. Eine gesonderte Einladung dazu folgt.

oben



EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK
Auftakt Phase 2.2. - 2015
im Apfelgarten am Belvedere (unterhalb Haus Erholung)
Samstag, 27. Juni, 15 Uhr

Eröffnung der Sommersaison 2015 mit Apfelkuchen, Apfelsaft und Kaffee
Begrüßung und Einführung: Taco de Marie, Stadtplaner, Fachbereich Stadtentwicklung und Planung / Susanne Titz, Museumsdirektorin

Anschließend Gespräch mit Tanja Goethe, Künstlerin und Walter Jost, Bürgergarten BergGartenOase

Seit 2012 widmet sich das Projekt "Ein ahnungsloser Traum vom Park" der Zukunft des Mönchengladbacher Abteibergs. Der Skulpturengarten des Museums Abteiberg, der benachbarte Hans-Jonas-Park und die teils kaum bekannten grünen Wege und Stadträume am Rand der Mönchengladbacher Innenstadt zeigen bisher verborgene Potentiale. In einem mehrjährigen Vorhaben werden bildhauerische und interventionistische Ideen realisiert, teils ganz kurz für einen Sommer, teils für länger, als vielleicht nicht nur temporäres Moment einer Veränderung. Das Projekt knüpft an die Geschichte von Kunst im öffentlichen Raum in Mönchengladbach an, ebenso an den städtebaulichen Idealentwurf des Museums Abteiberg, der diese kulturelle Institution nicht als einen Elfenbeinturm, sondern als urban eingebunden und ganz und gar mit seinem heterogenen Umfeld verbunden sah. Der "Ahnungslose Traum vom Park" richtet sich auf neue Perspektiven, die durch die Umgestaltung des Stadtzentrums mit dem Einkaufszentrum "Minto" entstanden sind.

In Phase 2.2. stehen die öffentlichen Parkanlagen und Grünflächen im Zentrum des Geschehens. Ökologie und Nachhaltigkeit sind die Themen. Tanja Goethe erweitert ihre Beinwellwiesen zwischen Skulpturengarten Museum Abteiberg und Hans Jonas Park, die von den Schülern des Stiftischen Humanistischen Gymnasiums gepflegt und betreut werden, und Antje Majewski bringt Nutzpflanzen in Form von Apfelbäumen in den Stadtraum. So wurden in Abstimmung mit dem Stadtplanungs- und dem Grünflächenamt der Stadt Mönchengladbach auf einer brachen Wiesenfläche unterhalb des Belvederes von Haus Erholung die ersten Apfelbäume gepflanzt. Die sechs alten regionalen Sorten für den neuen Apfelgarten sind eine Stiftung des Naturschutzbunds NABU NRW und der Baumschule Morjan in Erkelenz.

PROJEKTZEITRAUM

Aktionszeiten im städtischen Außenraum

27. Juni – 8. November 2015

Ausstellung im Museum Abteiberg

DER APFEL. EINE EINFÜHRUNG
(immer und immer und immer wieder)
Antje Majewski und Pawel Freisler mit Agniezska Polska, Jimmie Durham und Piotr Zycienski
12. Juli – 26. Oktober

Eröffnung: Sonntag, 12. Juli, 12 Uhr

Juli / August und Oktober: Ferienkurse für Kinder und Jugendliche
Sonntag,

6. September: Vortrag und Film mit Tanja Goethe über Bienen und Beinwell

Samstag, 12. September: Festival  EIN SCHRITT VORAUS – JUKOMM im STEP

Samstag, 19. September: Apfelfest im Hans-Jonas-Park unter Mitwirkung von Eckart Brandt

Samstag, 26. September: Kochen im Museumscafé mit dem Koch Manfred Goblirsch

Freitag, 23. Oktober: Vortrag von Fundacja Transformacja

Samstag, 24. Oktober: Workshops und Ausgabe der Bäume an die Baumpaten

Das im Jahr 2012 begonnene mehrjährige Außenprojekt EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK ist ein Gemeinschaftsvorhaben von Museum Abteiberg und MAP Markus Ambach Projekte. Es wurde ermöglicht durch eine Initialförderung der Kunststiftung NRW und der Hans Fries-Stiftung und will in Zusammenarbeit mit Künstlern und Bürgern der Stadt neue Entwicklungen und urbane Nachbarschaften auf dem Abteiberg initiieren. Die PHASE 2.2. im Projekt EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK wird unterstützt durch die Hans Fries-Stiftung, den Naturschutzbund NABU NRW sowie lokale private und unternehmerische Förderer.

oben