Museumsverein Mönchengladbach
Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse


Wolfgang Nestler, Ohne Titel, 1994
Fot: Museumsverein



Wolfgang Nestler, Ohne Titel, 1994
Detail der Gravuren
Fot: Museumsverein



oben

Wolfgang Nestler

Ohne Titel, 1994

Stahl, 3 beweglich miteinander verbundene Elemente
ca. 145 x 31 x 2,5 cm
Auflage: 50 Exemplare
Signiert (Initialen), datiert und nummeriert (Gravur)Exemplar Nr.: 17/50
Signiert (Initialen)
Preis: 500 €

Wolfgang Nestler (geb. 1943 in Gershausen, lebt in Kalterherberg) versteht seine Plastiken als variable Systeme.

Physikalische Eigenschaften des Materials, Schwerkraft und wechselseitiges Einwirken der Bestandteile aufeinander definieren das jeweilige Ordnungsgefüge und seine Veränderlichkeit.

Die Wandarbeit besteht aus den drei Elementen großes Trapez, kleines Trapez mit der halben Kantenlänge des großen sowie einer Verbindungsstange, die nur lose miteinander verbunden sind.

Durch den absichtlichen Verzicht auf eine weitere Verbindung pendeln sich die beiden frei beweglichen Trapeze in einer asymmetrischen Form ein, deren labile Balance spürbar bleibt.

Mit der Ellipse auf Gegenseitigkeit von 1984 (vergriffen) hat Wolfgang Nestler bereits früher eine Jahresgabe für den Museumsverein geschaffen. 2020 wiederum stellt der Künstler dem Museumsverein die neue Jahresgabe Siegeszepter zur Verfügung.

Bitte beachten Sie Farbabweichungen der Fotografien zum Original.



oben