Museumsverein Mönchengladbach
Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse

Frühere Ausgaben der Mitteilungen

Cladders-Symposium 2009

Projekt 2016: Ins Museum gehn ist k1 Kunst (PDF)



Frühere Ausgaben der Mitteilungen



Mitteilungen Juli/August 2018


Britta Thie, Powerbanks, 2018, Filmstill.
Produziert von Senator Film und Museum Abteiberg


01 Tagesfahrt nach Leverkusen
02 Jahreshauptversammlung
03 Firmenmitgliedschaft im Museumsverein
04 MG_Artfriends - Sommer im Museum
05 Ausstellung: Britta Thie
06 Ausstellung: Laurie Parsons
07 Künstlergespräch mit Frieder Nake, Banz & Bowinkel
08 Kurse für Kinder & Jugendliche in den Sommerferien
09 Programm
10 Impressum



TAGESFAHRT
Freitag, 17. August
Leverkusen
Museum Morsbroich, Sigmar Polke Fotografien 70 – 80
Die Sammlung Bayer. Der Kunstbesitz des Bayer-Konzerns



Sigmar Polke, ohne Titel, 1970 – 80, Fotografie, 20 x 30 cm
© The Estate of Sigmar Polke, Köln / VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Beliebtes Ziel des Museumsvereins Mönchengladbach ist das Museum Schloss Morsbroich, das sich ab 1951 als erstes Museum in Nordrhein-Westfalen der zeitgenössischen Kunst verpflichtet fühlt.

Seit Mai ist dort ein umfangreiches Konvolut bisher unveröffentlichter Fotografien von Sigmar Polke zu sehen, die in den 70er Jahren entstanden sind. Die Arbeiten aus dem Besitz des Sohnes, Georg Polke, zeigen Polke als experimentierfreudigen Verwandlungskünstler und Alchemist der Dunkelkammer, der sein persönliches Umfeld bewusst unsachgemäß porträtiert. Andere Werke haben unter anderem den Biennale-Beitrag von 1986 zum Thema, der seitdem im Besitz des Museums Abteiberg ist.

Nach der Führung und einer kurzen Kaffeepause im Restaurant Schlossgarten steht ein Besuch des Bayer-Konzerns in Leverkusen auf dem Programm. Der Museumsverein hat die Gelegenheit, an diesem Freitag einen Einblick in die Kunstsammlung Bayer zu erhalten.

Seit mehr als 100 Jahren engagiert sich Bayer für die Bildende Kunst. Heute besitzt das Unternehmen insgesamt 5.500 Arbeiten, von denen 2.000 Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafiken und Skulpturen renommierter Künstler des 20. Jahrhunderts zur Sammlung zählen.

Arbeiten international anerkannter Maler und Bildhauer wie Max Beckmann, Emil Nolde, Ernst-Wilhelm Nay, Ernst Barlach, Henry Moore und Pablo Picasso sind ebenso Teil der Sammlung Bayer wie Werke der Klassischen Moderne, des deutschen Informel und wichtige Positionen der 1970er bis 1990er-Jahre (Martin Kippenberger, Albert Oehlen oder Gerhard Richter).

Sie haben Platz in den repräsentativen Räumlichkeiten der Konzernzentrale sowie in den Büros und Konferenzräumen des Hauses.

Eine Auswahl des Kunstbesitzes wird dem Museumsverein durch Andrea Peters vorgestellt, die für die Sammlung sowie die Neuankäufe zuständig ist.

Hinweis: Für die Erstellung von Besucherausweisen wird die Teilnehmerliste der Bayer Kultur zur Verfügung gestellt.

12.45 Uhr Abfahrt Kaiser-Friedrich-Halle
13.00 Uhr Abfahrt Rheydt, Sonderbushaltestelle Hauptbahnhof
14.15 Uhr Führung durch die Ausstellung Sigmar Polke
15.30 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Führung durch die Sammlung Bayer
18.15 Uhr Rückfahrt

Begleitung Dr. Christian Krausch
Preis 46 EUR
Mindestteilnehmer 17

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum). Bitte überweisen Sie den Kostenbeitrag nach erfolgter Anmeldung auf eines der Konten des Museumsvereins.

www.museum-morsbroich.de


oben



JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2018


Jahreshauptversammlung des Museumsvereins Mönchengladbach im Museum Abteiberg am 29. Mai 2018, Foto: Vera Funk

Die diesjährige Hauptversammlung des Museumsvereins Mönchengladbach am 29. Mai hat erneut inmitten des Museums und dadurch in wunderbarer Atmosphäre stattfinden können.

Umgeben von Kunst schilderte der Vorsitzende Dr. Christmann den rund 80 anwesenden Mitgliedern die umfangreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres sowie die Pläne des Museumsvereins mitsamt der MG_Artfriends und des Förderkreises für 2018.


Foto: Vera Funk

Ergänzt wurde der Bericht vom zweiten Vorsitzenden, Uwe Hillekamp, um die laufenden Aufgaben und Ziele des 2008 vom NRW-Ministerium für Wirtschaft, Bauen, Wohnen und Verkehr angestoßenen "Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts", genannt IHEK, an dem seit einigen Jahren der Museumsverein beteiligt ist.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstands folgten der Rück- sowie Ausblick der Museumsdirektorin Susanne Titz auf das Programm des Museums Abteiberg sowie abschließend eine kurze Führung durch die Ausstellung Henrike Naumann – 2000.


Foto: Vera Funk

Bei Wein, Bier, Wasser und vom Restaurant Marasol gelieferten leckeren Tapas konnte der Abend im gut besuchten Museumscafé dann einen geselligen Ausklang finden. Eine runde Sache, die allen Mitgliedern sowie Beteiligten Freude bereitet hat.

Das Protokoll der Versammlung ist demnächt unter der Webseite des Museumsvereins hinterlegt und kann auch auf Nachfrage postalisch zugeschickt werden.(CK)


oben



FIRMENMITGLIEDSCHAFT IM MUSEUMSVEREIN

Der Museumsverein bietet auch eine Firmenmitgliedschaft an. Der Jahresbeitrag beträgt dabei 400 EUR, das sind 33,33 EUR
monatlich. Damit möchten wir Unternehmen und Selbstständige ansprechen und ihnen ermöglichen, auf direktem Weg etwas für Kunst und Kultur in Mönchengladbach zu tun. So helfen Sie mit, die Gladbacher Außendarstellung zu steigern, denn direkt nach der Fohlenelf ist bekanntermaßen das Museum Abteiberg das Aushängeschild der Stadt. Der Museumsverein unterstützt das Museum bei allen Aktivitäten mit finanziellem und ehrenamtlichem Einsatz.

In einer Firmenmitgliedschaft enthalten sind ein personifizierter Mitgliedsausweis sowie vier neutrale Gästeausweise, die unterschiedlichen Personen, Mitarbeitern oder Gästen für den kostenlosen Besuch in allen Gladbacher Museen zur Verfügung gestellt werden können. Die weiteren Vergünstigungen und besonderen Angebote des Museumsvereins gelten natürlich ebenfalls.

Eine Möglichkeit der Firmenmitgliedschaft gab es bisher nur mit höherem finanziellen Einsatz (1.000 EUR Jahresbeitrag) im Förderkreis des Museumsvereins, der damit seinem Förderzweck entsprechend jedes Jahr Kunstankäufe für die Sammlung des Museums mitbestimmt und tätigt.

Die Einnahmen aus der Firmenmitgliedschaft dagegen unterstützen unmittelbar das kunstpädagogische Programm für Kinder und Erwachsene, besondere Veranstaltungen und Events im und um das Museum, aufwändige Publikationen und Kataloge, sowie besondere Aktivitäten wie zum Beispiel die Umwandlung der Audioguides in heutige App-Formate für mobile Endgeräte.

Mit Unterstützung durch den Museumsverein ist das Museum Abteiberg im Jahr 2016 zum Museum des Jahres (AICA Kunstkritikervereinigung) ernannt worden. Ein weiterer Beweis dafür, dass dieses bürgerschaftliche Engagement fruchtet und wir auf einem guten Weg sind, unser mg+ als wachsende Stadt in eine gute Zukunft zu begleiten. (UH)


oben



MG_Artfriends
SOMMER IM MUSEUM

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 feierten die MG_Artfriends ihr halbjähriges Bestehen mit einer Sneak Preview in die Ausstellung Powerbanks von Britta Thie. Unser special guest gab uns einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Ausstellungsvorbereitung mit spannenden Hintergrundinformationen zum Filmdreh. Anschließend hatten wir Zeit für eine offene Gesprächsrunde. Der abschließende Stammtisch führte uns dieses Mal bei einem Drink an einen der Drehorte des titelgebenden Kurzfilms Powerbanks hier am Museum Abteiberg.


Foto: MG_Artfriends

Als nächstes sind die MG_Artfriends, bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein, auf dem diesjährigen Greta-Markt dabei. Thema des bunten Design- und Kunstmarktes auf dem Schillerplatz in Eicken am 8. Juli ist diesmal die Reise ins Land der Kindheit. Wir senden Museumsvereins-Ballons mit Wünschen und Grüßen an unsere Kindheitshelden in den Himmel und über die ganze Stadt und haben vielleicht auch noch eine "fototastische" Heldenaktion vorbereitet. Also schaut doch mal vorbei, welche Kindereien wir uns ausgedacht haben.

Das variationsreiche Veranstaltungsprogramm der Dritten Donnerstage mit Künstler- und Kuratorengesprächen, Führungen, Vorträgen, praktischen Arbeiten, Feiern und natürlich unserem Jour fixe geht, wie gewohnt, am Dritten Donnerstag, den 19. Juli sowie den 16. August weiter. Über Veranstaltungswünsche für das kommende halbe Jahr oder Anmeldung zum Newsletter per Mail mg_artfriends@mv-mg.de oder Facebook freuen wir uns. (CE/FFR)


oben



BRITTA THIE
POWERBANKS
bis 14. Oktober
Museum Abteiberg und Saturn Elektro Markt im Minto


Britta Thie, Powerbanks, 2018, Filmstills.
Produziert von Senator Film und Museum Abteiberg

Vom 29. Mai bis 1. Juni drehte Britta Thie im Museum Abteiberg und im Minto ihren neuen Film Powerbanks. Nach Translantics (2015) ist es das zweite große Filmprojekt der Künstlerin, im Team Profis und Jungakteure, Mitwirkende aus Berlin, München, Köln, New York, Nettetal und Mönchengladbach.

Fragen von Selbstinszenierung, -medialisierung und -fiktionalisierung sind Gegenstand dieses Films, dessen Plot sich um Jugendliche in Mönchengladbach entspinnt, die ihre Freizeit in der nahe am Museum Abteiberg gelegenen Einkaufs-Mall verbringen. Das Museum und die Mall wurden zum Schauplatz und Drehort.


Britta Thie, Powerbanks, 2018, Filmstills.
Produziert von Senator Film und Museum Abteiberg

"In Zeiten, in denen der öffentliche Raum zur Debatte steht, ist die Mall ein semi-öffentlicher Raum geworden, 'corporate' gesteuert und kommerziell definiert, dabei ein Ziel- und Zufluchtsort, der ein Potential für Fiktion eröffnet.

Der Ort der Mall – als Raum und Bild – wird durch die Umwidmung und Aneignung der Jugendlichen geprägt, die hier ihre Zeit verbringen und zu Hauptdarstellern ihrer eigenen Stories werden: zwischen Frozen Yoghurt-Stand, Forever 21 und großformatigen High-Res Screens." (Britta Thie)

Britta Thie, geb. 1987 in Minden, Studium an der Kunstakademie Münster und der Universität der Künste Berlin, Meisterschülerin von Hito Steyerl, erhielt für die Zeit ihres Projekts Powerbanks das sechsmonatige Atelierstipendium der Stadt Mönchengladbach – ausgewählt als 30. Stipendiatin, gefördert durch die Josef und Hilde Wilberz-Stiftung.

Realisiert mit weiterer Unterstützung durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und die Stadtsparkasse Mönchengladbach, den Museumsverein Mönchengladbach e.V., die Hans Fries-Stiftung, Senator Film Produktion, Saturn Deutschland, Minto Shoppingcenter, Maier Bros. Filmgeräteverleih, Ludwig Kameraverleih und die Unternehmen AUNDE Achter & Ebels sowie Natsu Food. (ST)

Informationen zu Britta Thie: www.brittathie.tv


oben



LAURIE PARSONS
A BODY OF WORK 1987
bis 2. September


Laurie Parsons, A Body of Work 1987
Foto: Wilhelm Schürmann

Die Ausstellung der amerikanischen Künstlerin Laurie Parsons ist zur Zeit Ursache für viele von weit her anreisende Besucher. Der Oberlichtsaal hat nur natürliches Licht, die gesamte Installation der Objekte folgt dem Zertifikat, das Laurie Parsons im Jahr 1989 formulierte.

Das gesamte Zertifikat, ein Text des New Yorker Autors und Galeristen Maxwell Graham und ein früher Text zum Werk von Parsons, den die deutsche Kunstkritikerin Renate Puvogel bereits 1991 schrieb, sind in einem Katalog veröffentlicht, den die Schürmann Foundation gemeinsam mit dem Museum Abteiberg herausgegeben hat.

Alle Objekte in der neuen Installation fotografiert von Wilhelm Schürmann, dazu das Faksimile des Zertifikats und Abbildungen der historischen Dias, grafische Gestaltung Jan Weig, Preis während der Ausstellung 9,80 EUR. (ST)


oben



KÜNSTLERGESPRÄCH
Sonntag, 1. Juli, 15 Uhr
Generationenaustausch Computergrafik:
Frieder Nake im Gespräch mit Banz & Bowinkel


Frieder Nake 1965 am Graphomat Z64 im Rechenzentrum der Technischen Hochschule Stuttgart
Foto: Archiv Frieder Nake

Zwei Generationen Computerkünstler, Frieder Nake (geb. 1938), Friedemann Banz (geb. 1980) und Giulia Bowinkel (geb. 1983), treffen im Gespräch aufeinander und erkunden dialogisch die Computerkunst. Im Fokus des freien Gesprächs stehen die Frage nach Originalität und Kreativität in der digitalen Kunst.


Banz & Bowinkel, digitale Avatare von Giulia Bowinkel und Friedemann Banz in virtuellen Raum, 2018
© Courtesy of the artists


oben



PRAKTISCHE KURSE
für Kinder und Jugendliche
in den Sommerferien

Kurs 1
BILDER ERZÄHLEN MÄRCHEN
DAS KINDERMÄRCHENBUCH

Für Kinder von 6 – 8 Jahren
vom 17. – 20. Juli, 11.00 – 13.00 Uhr

Ausgehend von den ungewöhnlichsten Kunstwerken des Museums wollen wir gemeinsam eine spannende Geschichte erfinden, die wir mit vielen bunten Bildern illustrieren.

Am Ende des Kurses entsteht ein Märchenbuch mit eurer eigenen gemalten Story, das dann gedruckt und gebunden jedem Kind zugeschickt wird.

Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 25,- EUR
Leitung: Theresa Weigel



Kurs 2
ALLES AUS PAPIER

für Kinder von 8 – 11 Jahren
vom 17. – 20. Juli, 14.30 – 16.30 Uhr

Papier muss nicht zwangsläufig flach sein. Ich kann es falten, schneiden, knüllen, reißen, tackern und kleben. Ob zwei- oder dreidimensional, alles ist erlaubt. Ornamente, Friese, Reliefs, Skulpturen als freie Kreationen, im Origami-Stil oder als Papierschiffe und Flugzeuge. Und es darf ruhig farbig sein.

Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 25,- EUR
Leitung: Theresa Weigel



Kurs 3
FIGUREN AUS GIPS UND DRAHT

für Kinder von 8 – 10 Jahren
vom 24. – 27. Juli, 11.00 – 13.00 Uhr

Alle Einwohner einer Stadt, ob Mann, Frau, Kind, Katze oder Hund, wollen wir aus so einfachen Materialien wie Gips, Holz und Draht herstellen. Dies ist leichter als man denkt: Draht gebogen, Gipsbinden drüber, 20 Minuten trocknen lassen und dann bunt anmalen. Anschließend werden die Figuren noch mit Klarlack überzogen, damit sie richtig edel aussehen.

Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 30,- EUR
Leitung: Ulrike Engelke



Kurs 4
TIERINVASION – DIE NATUR EROBERT
DIE STADT

Für Kinder von 10 – 13 Jahren
vom 24. – 27. Juli, 14.30 – 17.00 Uhr

Was wäre, wenn es keine Menschen mehr gäbe und die Tiere die Städte erobern würden?

Hauskatzen oder Tiger aus dem Zoo, die durch die leere Stadt ziehen, sie umbauen, für sich wohnlich machen? Und was, wenn der Meeresspiegel weiter steigt und Delphine und Wale über Kinderspielplätze schwimmen und Haie in einer Tiefgarage lauern?

Ihr werdet spannende großformatige Bilder mit Markern, Finelinern und Acrylfarben malen. Die erfahrene Mönchengladbacher Grafikerin und Buchillustratorin Ruth Zadow wird euch in Mal- und Zeichentechniken einführen und zeigen, wie ihr zu beeindruckenden Ergebnissen kommen könnt. Und ganz nebenbei lernt ihr auch noch, wie die Perspektive funktioniert.

Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 30,- EUR
Leitung: Ruth Zadow



Kurs 5
MALEXPERIMENTE

Für Kinder von 6 – 8 Jahren
vom 21. – 24. August, 11.00 – 13.00 Uhr

Malerei ist mehr als Pinsel, Farbe und mehr als Menschen- oder Landschaftsbilder. Auch mit Pigmenten, Rakeln, Tapetenkleister und Schablonen kann man tolle Bilder machen. Berühmte Beispiele finden sich in der Sammlung des Museums.

Karl Otto Götz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Yves Klein sind nur einige Beispiele dafür, wie man auch auf unkonventionellen Wegen großartige Kunstwerke erschaffen kann. Ganz nebenbei lernt ihr noch, wie man selber Farben herstellen und diese richtig mischen kann. Unbedingt alte Sachen anziehen, da man viele Farben, mit denen wir arbeiten, nicht mehr auswaschen kann.

Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 25,- EUR
Leitung: Caroline Eick


oben



Programm

I. Exkursionen


17. August
Tagesfahrt nach Leverkusen
Sigmar Polke und die Sammlung der Bayer AG

II. Führungen

1. Juli 2018
11 - 17 Uhr - Führung
Führungen im Rahmen des ERSTEN SONNTAGS
um 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr

Sonntag, 15. Juli 2018
11.30 Uhr
DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS
Das Neue in der Sammlung Etzold – Folge 2
mit Felicitas Fritsche-Reyrink

5. August 2018
11 - 17 Uhr - Führung
Führungen im Rahmen des ERSTEN SONNTAGS
um 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr

Sonntag, 19. August 2018
11.30 Uhr
Kuratorenführung: BRITTA THIE - POWERBANKS
mit Susanne Titz

III. Ausstellungen

15. April – 2. September 2018
Laurie Parsons - A Body of Work 1987

10. Juni - 13. Januar 2019
Die Zukunft der Zeichnung - Algorhythmus
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 2

24. Juni - 14. Oktober 2018
Britta Thie
TRUTH_RUTH

IV. Weitere Veranstaltungen

1. Juli 2018
Erster Sonntag
Freier Eintritt und Programm für Kinder und Erwachsene
Service im Museumscafé durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins.
Besonderes Programm:

1. Juli 2018
15 Uhr
Künstlergespräch: Generationenaustausch Computergrafik:
Frieder Nake im Gespräch mit Banz & Bowinkel

20. Juli 2018
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag

5. August 2018
Erster Sonntag
Freier Eintritt und Programm für Kinder und Erwachsene
Service im Museumscafé durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins

16. August
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag


oben



Öffnungszeiten des Museums

Dienstag - Freitag 11 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 - 18 Uhr

An jedem 3. Donnerstag im Monat: 11 - 22 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

24.12.
2018
25.12.2018
31.12.2018
1.1.2019

Skulpturengarten:
Oktober bis April 10 - 18 Uhr
Mai bis September 10 - 20 Uhr

Museumsverein

Die Mitgliedschaft ermöglicht freien Eintritt zu den Museen in Mönchengladbach, Informationen und Einladungen zu den Aktivitäten des Museums und des Museumsvereins; freien Eintritt zu Veranstaltungen; kostenlosen Bezug der Mitteilungen; Berechtigung zur Teilnahme an Exkursionen und zum Erwerb von Jahresgaben.

Jahresbeitrag 40 EUR, Zweitkarte 20 EUR Ermäßigungen 15 EUR
Firmenmitgliedschaft 400 EUR

oben



Impressum


Herausgeber:
Museumsverein Mönchengladbach e.V.

Anschrift

Museumsverein Mönchengladbach
Abteistraße 27
41061 Mönchengladbach

Telefon: +49 2161 252647
Telefax: +49 2161 252659
Hotline: 0177 7368528 (bei Tagesfahrten)
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 - 13 Uhr

Geschäftsführer: Dr. Christian Krausch

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christian Krausch (Anschrift wie oben)

E-Mail-Adresse: info@mv-mg.de

Amtsgericht Mönchengladbach, Vereinsregister: Nr. 825

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 121 5786 0072

Bankverbindungen
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BLZ 310 500 00 Konto 61 010

IBAN: DE44 3105 0000 0000 0610 10
SWIFT-BIC: MGLSDE33

Gladbacher Bank
BLZ 310 601 81 Konto 3597016

IBAN: DE89 310601810003597016
SWIFT-BIC: GENO DE D1 GBM


Vorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Dr. Carsten Christmann (Vorsitzender)
Ulla Driescher
Dr. Klaus Gronen
Uwe Hillekamp (Stellvertrender Vorsitzender)
Susanne Titz

Ehrenvorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Prof. Dr. Johannes Cladders †

Beirat des Museumsvereins Mönchengladbach:

Elke Backes
Lieselotte Böhme
Robert Bückmann
Helene Hormes
Dirk Kniebaum
Dr. Karl Porzelt
Kuno Schwamborn
Melanie Söllner
Eugen Viehof
Prof. Dr. Rainer Wallnig

Redaktion der Druckausgabe:

Dr. Christian Krausch

Beiträge:

Caroline Eick (CE)
Felicitas Fritsche-Reyrink (FFR)
Uwe Hillekamp (UH)
Dr. Christian Krausch (CK)
Dr. Felicia Rappe (FR)
Uwe Riedel (UR)
Susanne Titz (ST)

Konzept, Gestaltung und Redaktion der Online-Ausgabe:

Thomas Wolfgang Kuhn

Die Verantwortung für Vorträge und Veranstaltungen trägt das Museum.

In den freien Beiträgen kommen die persönlichen Ansichten der Verfasser zum Ausdruck.


oben