Museumsverein Mönchengladbach
Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse

Die neuen Mitteilungen September/Oktober/November 2020 sind online



Telefonische Erreichbarkeit des Museumsvereins
(Stand vom 8.10.2020)

Aufgrund technischer Probleme der städtischen Telefonanlage kann der Anrufbeantworter des Museumsvereins Abteiberg aktuell nicht aktiviert werden.

Wir bitten Sie, uns Ihr Anliegen per E-Mail an folgende Adresse zu schicken: info@mv-mg.de


oben



Nachlass–Sache
Frühere Jahresgaben aus der Schenkung Comelli
Präsentation im Rahmen der Jahreshauptversammlung sowie im Netz
6. Oktober 2020, 18 – 22 Uhr
(Stand vom 25.8.2020)


Giuseppe Penone, Objekt, 1980
Gipsabdruck von Penones Hand, Siebdruck auf Karton, Japanpapier, Holzplatte, Acrylglashaube, 52,8 x 36,8 x 9,5 cm (mit Haube)
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Foto: Museumsverein

Link zu den Jahresgaben

Jetzt ist es soweit. Nach der Corona-bedingten Verzögerung präsentiert der Museumsverein nun endlich die Sammlung testamentarisch vermachter Jahresgaben aus dem Nachlass von Prof. Gerhard Comelli.

Das Konvolut der 14 Arbeiten wird, ergänzt um drei noch erhältliche Jahresgaben aus der Schenkung Elisabeth und Josef Helmrath vom Vorjahr, am 6. Oktober im Kontext der Jahreshauptversammlung im Museum Abteiberg vorgestellt.

Es freut uns, dass wir unseren Mitgliedern durch diese Schenkungen die Möglichkeit bieten können, eventuelle Lücken in der eigenen Jahresgabensammlung zu schließen.

Von George Brecht, Sandro Chia und Hanne Darboven über Georg Ettl, Hans Hollein sowie Christian Odzuck reicht die Liste der Namen zu Giuseppe Penone, Keith Sonnier und Craig Wood sowie vielen anderen Künstlern, die zwischen 1973 bis 2015 dem Museumsverein inzwischen lange Zeit vergriffene Jahresgaben zur Verfügung gestellt haben.

Bekannteste Arbeit ist dabei sicherlich die Jahresgabe Grauer Spiegel – Reminiszenz von Gerhard Richter aus dem Jahr 2015, die nach fünfjähriger Verkaufssperre am 10. Juni 2020 für den knapp fünffachen Kaufpreis in einem Auktionshaus versteigert worden ist.

Bereits ab Anfang September werden alle Informationen zu den Werken auf unserer Website hinterlegt. Nach Vereinbarung können die Arbeiten dann auch in der Geschäftsstelle besichtigt werden. Bis Ende Oktober sammeln wir die Bestellungen. Schreiben Sie uns dazu bitte eine E-Mail mit Ihren vollständigen Kontaktdaten. Gehen mehrere Bestellungen für eine Arbeit ein, entscheidet das Los. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. (CK)


oben



Fragebogen des Museumsvereins zur Aktualisierung der Mitgliedsdaten


oben
MG_Artfriends