Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse

Die Mitteilungen für Dezember, Januar und Februar sind online



Oslo
Neues Munch Museum & neues Nationalmuseum
Architekturhighlights am Fjord, Skulpturenparks sowie Dinner-Cruise
Studienreise für den Museumsverein Abteiberg vom 23. – 28.8.2023


© Visit Oslo, Munch in Bjorvika, Foto: Didrick Sternersen

Norwegens Hauptstadt entwickelt sich nach und nach zu einer bedeutenden Kunstmetropole Europas.

Das futuristische Opernhaus am Hafen, das neue Munch Museum und das neue Nationalmuseum setzen Maßstäbe in der Kunstwelt.

Im Kulturviertel am Fjord wurde das Munch Museum im Oktober 2021 eingeweiht und ist mit 13 Etagen und einer Gesamtfläche von 26.000 qm ein gewaltiger Bau. Er beherbergt rund 40.000 Kunstwerke, die Munch der Stadt Oslo hinterlassen hat.

Das Munch Museum ist Teil eines faszinieren Projektes, das den gesamten Hafenbereich umfasst, und mit zahlreichen Bauprojekten international renommierter Architekten weltweite Aufmerksamkeit erzielt.

Neben den neuen Stadtteilen zeigen wir Ihnen die Leuchtturmprojekte: die neue grandiose Oper und das neue Nationalmuseum und natürlich das Munch Museum.

Wir unternehmen eine Dinner-Fjordfahrt und erleben schmale Sunde, idyllische Buchten und kleine Inseln mit Sommerhäusern – es ist das Oslo, das Munch liebte und in seinen Bildern festhielt.

Ein Tagesausflug ist zum Kistefos Museum geplant mit seinem beeindruckenden Skulpturenpark. Hier liegt die Galerie "The Twist", die malerisch den Fluss überspannt. Das Gebäude ist Brücke, Museum und Skulptur zugleich – und beweist, dass Kunst auch an schrägen Wänden präsentiert werden kann. Im Anschluss geht es zum Holmenkollen, Oslos liebstem Ausflugziel, das zudem großartige Blicke auf Stadt und Fjord beschert.

Freuen Sie sich auf eine besondere Reise, bei der Sie Munchs Zeit ebenso wie das moderne Oslo erleben!

Das detaillierte und bebilderte Programm sowie alle Leistungen und auch das Anmeldeformular sind auf dieser Website hinterlegt und können auf Wunsch postalisch zugeschickt werden.

Reisepreis:

Preis pro Person im Doppelzimmer
(bei 20-25 Teilnehmern): 1.995 EUR

Preis pro Person im Doppelzimmer
(bei 16-19 Teilnehmern): 2.095 EUR

Zuschlag Einzelzimmer: 245 EUR
Mindestteilnehmerzahl: 16
Maximale Teilnehmerzahl: 25

Bei Überschreitung der Teilnehmerzahl gilt das Datum der Anmeldung.
Ab- und Anreise:
Mönchengladbach Parkplatz Peter-Nonnenmühlen-Allee / Stackelberg
bzw. Flughafen Düsseldorf
Reiseleitung: Dr. Ralf Poppen

Anmeldungen:

Ab sofort nur schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) an ViadellArte


Veranstalter & Reisebedingungen:

Veranstalter dieser Reise ist:

ViadellArte, Kunst- und Kulturführungen GmbH
Thomas-Mann-Straße 32
53115 Bonn
Tel: 0228-9449260
Fax: 0228-944926-10
www.viadellarte.de
info@viadellarte.de

Der Museumsverein Abteiberg e.V. tritt lediglich als Vermittler auf. Die Reisebedingungen des Veranstalters sind im Internet unter www.viadellarte.de druck- und speicherfähig abrufbar.

Komplettprogramm als PDF

Anmeldung als PDF


oben



HOMMAGE A MUSEUM ABTEIBERG
50. Edition Jahresgaben #2022

"HOMMAGE A MUSEUM ABTEIBERG", Foto: Museumsverein
"HOMMAGE A MUSEUM ABTEIBERG", Foto: Museumsverein

Die Würfel sind gefallen.

Am 12. Januar hat unter notarieller Aufsicht die Verlosung der Jahresgaben stattgefunden.

Aufgrund der Möglichkeit zur Priorisierung sind nicht alle Werke vergeben. So können die Arbeiten folgender Künstler:innen weiterhin erworben werden:

- Ingólfur Arnarson
- Christa Gather
- Felix Stephan Huber
- Klaus Merkel
- Christopher Muller
- Wolfgang Nestler
- Jürg Stäuble
- Michael Stevenson


Folgender Link führt Sie zum Bestellschein (PDF).

Bestellungen können an info@mv-mg.de geschickt werden.

Übersicht der Jahresgaben 2022 (PDF)

Bedingungen zum Erwerb der neuen Jahresgaben (PDF)


Gesamtliste der Künstler:innen

Jürgen Albrecht, Sonja Alhäuser, Ingólfur Arnarson, Monika Baer, Massimo Bartolini, Elke Baulig, Simon Beer, Alexandra Bircken, Monica Bonvicini, Andrea Bowers, Paul Bradley, Raphael Danke, Felix Droese, Petra Falk, Morgan Fisher, Joel Fisher, Mechtild Frisch, Christa Gather, Tanja Goethe, Vesko Gösel, Joanne Greenbaum, Stefan Gritsch, Kristján Gudmundsson, Werner Haypeter, Kurt Helm (Holmer Feldmann), Felix Stephan Huber, Andreas Kaiser, Ellen Katterbach, Imi Knoebel, Heiner Koch, Aglaia Konrad, Maria Lehnen, Jochen Lempert, Antje Majewski, Jonathan Meese, Klaus Merkel, Christopher Muller, Horst Münch, Wilhelm Mundt, Ulrike Nattermüller, Henrike Naumann, Wolfgang Nestler, Christian Odzuck, Markus Oehlen, Giulio Paolini, Giuseppe Penone, Roseline Rannoch, Thomas Rentmeister, Perry Roberts, Ulrich Rückriem, Karin Sander, Victor Sanovec, Frances Scholz, Michael Seeling, Andreas Siekmann, Katharina Sieverding, Jürg Stäuble, Michael Stevenson, Odilon (Jens) Ullrich, Anne-Mie Van Kerckhoven, Sarah van Sonsbeeck, Thomas Virnich, Dorothee von Windheim, Hans Peter Webel, Ina Weber, Birgit Werres

Weitere Infos finden Sie hier.


oben



Jahresgabe von Thomas Virnich 2022

Thomas Virnich, Museumsgeister, 2022, Magnumflasche mit individuell gerissenem Etikett, signiert, datiert und nummeriert. In überarbeiteter Holzkiste. Foto: privat
Thomas Virnich, Museumsgeister, 2022, Magnumflasche mit individuell gerissenem Etikett, signiert, datiert und nummeriert. In überarbeiteter Holzkiste. Foto: privat

Anlässlich des 120jährigen Geburtstages des Museumsverein Abteiberg gibt es dieses Jahr eine exklusive Edition edlen Rotweins als Jahresgabe.

Thomas Virnich (*1957 in Eschweiler) hat dazu alle fünfzig zur Verfügung stehenden Magnumflaschen CABRIDA 2020, ein edler Rotwein aus der spanischen Genossenschaft Celler de Capçanes, mit dem von ihm entworfenen Etikett Museumsgeister ummantelt, das sich bereits als "normales" Flaschenetikett auf dem seit Sommer erhältlichen weißen Museumswein findet. Im Unterschied zu den industriellen Labels wurden die Etiketten der Jahresgabe nach der Originalvorlage hochwertig reproduziert und vom Künstler eigenhändig individuell gerissen auf den Magnumflaschen angebracht. Zusätzlich sind die Flaschen signiert, datiert und nummeriert. Für die Lagerung dient eine entsprechende Holzkiste, deren Innenflächen Virnich ebenfalls alle überarbeitet hat. So wird das Motiv einer blauen Weinrebe bekrönt von einer stilisierten "Weinkönigin", deren Silhouette nach Art eines Scherenschnitts aus weißer Acrylfarbe entstanden ist. Auf den Innenwänden sowie dem Boden werden die Stillleben zusätzlich durch die mit Farbstift erstellten Konturen der Weinflasche umfangen.

Die Jahresgabe Museumsgeister knüpft an die typische Denk- und Arbeitsweise des Künstlers an. Bereits 2012 entwirft er für den Museumsverein die Arbeit Kellergeister aus weißer Keramik, deren fratzenhafte Gesichtszüge nun in abgewandelter Form hier wieder auftauchen. Die zeichnerische Form der aktuellen Jahresgabe basiert auf dem Grundriss des Museum Abteiberg, den Virnich mit allerlei bunten Menschen in Aktion belebt. Das farbenfrohe Gewusel der abstrahierten Figuren füllt dicht gedrängt das ganze Haus und signalisiert gemeinsame Fröhlichkeit und Freude. Die Originalvorlage hat zwei Seiten, von denen Virnich für das handgeschnittene Etikett jene wählt, die den Grundriss in seiner gespiegelten Version zeigt. Entsprechend erscheint die Ansicht seltsam fremd und fern der gewohnten architektonischen Zeichnung, gefördert noch durch die der Weinflasche folgenden Wölbung. Die Jahresgabe von Thomas Virnich spielt auf leichtfüßige Weise mit unseren vertrauten Vorstellungen des Museums. Verborgenes taucht auf und Bekanntes entschwindet unseren Blicken.

Eine typische Arbeit Virnichs voller Humor und Tiefgang.

Der Inhalt der Magnumflasche, ein »CABRIDA 2020 / D.O. Montsant« ist ein hochwertiger Rotwein aus der spanischen Genossenschaft Celler de Capçanes, der beim bekannten VINARI AWARD 2022 als bester katalanischer Rotwein ausgezeichnet wurde. Es gibt neben der klassischen 0,75 Liter Abfüllung allein die 50 abgefüllten und bearbeiteten 1,5 Liter Magnumflaschen dieses besonderen Jahrgangs.

Auflage: 40 Unikate + 10 Künstlerexemplare
Preis: 240 Euro

Erhältlich ab 17. November 2022 (Bestellung per E-Mail an info@mv-mg.de)

Sollten mehr Bestellungen eingehen, als Flaschen vorhanden sind, entscheidet das Los.


oben



AB 23. JUNI 2022
SCHAUMAGAZIN SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH
FELDVERSUCH #2: BRECHT – FILLIOU

Die 2017 erworbene, umfangreiche Fluxus-Kollektion von Erik Andersch (1940-2021) – soll langfristig in einem Schaumagazin aufbewahrt, ausgestellt, vermittelt und der Forschung zugänglich gemacht werden. Aktuell wird anhand wechselnder Konvolute – in aufeinanderfolgenden "Feldversuchen" – eine erste Vorschau auf das geplante Schaumagazin präsentiert. Gemäß dem konzeptuellen Ansatz von Fluxus folgen Bearbeitung und Ausstellung dem Alphabet: An Beuys (2021/22) schließen sich ab 23. Juni die Bestände von George Brecht, Brian Buczak, Giuseppe Chiari, Henning Christiansen, Philip Corner, Erik Dietman, Jean Dupuy und Robert Filliou und anderen mehr an.


Robert Filliou, Sans Objet / Without Object, 1984, SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH im Museum Abteiberg, Courtesy Estate Robert Filliou & Peter Freeman, Inc., New York / Paris © Estate Robert Filliou, Foto: Achim Kukulies
Robert Filliou, Sans Objet / Without Object, 1984, SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH im Museum Abteiberg, Courtesy Estate Robert Filliou & Peter Freeman, Inc., New York / Paris © Estate Robert Filliou, Foto: Achim Kukulies


oben




Fragebogen des Museumsvereins zur Aktualisierung der Mitgliedsdaten


oben
MG_Artfriends


Otto von Bylandt-Gesellschaft





YouTube