Museumsverein Mönchengladbach
Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse

Frühere Ausgaben der Mitteilungen



Mitteilungen Januar/Februar 2019

01 Grußwort
02 Tagesfahrt nach Düsseldorf
03 Studienreisen nach London, Venedig und Piemont
04 Mitgliedsbeiträge und Förderkreisspenden 2019
05 MG_Artfriends: Ein Lichtlein brennt - wir werden 1
06 Ausstellung: Die Zukunft der Zeichnung - Folge 3
07 Erster Sonntag
08 Abteiberg Impulse 4 - Vortrag und Publikumsgespräch
09 Experimentelle Führung
10 Praktischer Kurs für Erwachsene
11 Programm
12 Öffnungszeiten
13 Impressum



Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder des Museumsvereins,

ein neues Jahr hat begonnen – Zeit für einen Rückblick auf die Aktivitäten unseres Vereins im Jahr 2018. Als der jetzige Vorstand gewählt wurde, war eines unserer Ziele, den Museumsverein für junge Leute zu öffnen und so mehr Interesse für das Museum in der Altersgruppe der 18- bis 30-Jährigen zu wecken. Eine Gruppe aus Vorstands- und Beiratsmitgliedern hat lange an einem Konzept gearbeitet und dieses schließlich Anfang des Jahres dem Kulturdezernenten Dr. Gert Fischer vorgestellt. Dieser war überzeugt und gewährte die Öffnung des Museums an jedem Dritten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr.

An diesem Abend bieten die MG_Artfriends ihren Mitgliedern ein besonderes Programm wie beispielsweise Führungen, Künstlergespräche, Filmvorführungen, Atelierbesuche oder gemeinsame Gesprächs- und Diskussionsabende. Diese Veranstaltungen finanzieren sich aus einer großzügigen Spende eines Mitglieds des Museumsvereins, während Felicitas Fritsche-Reyrink und Caroline Eick die einzelnen Abende organisieren und durchführen. Beiden danken wir auf diesem Wege ganz herzlich für ihr beeindruckendes Engagement! Übrigens: Auch für Nichtmitglieder ist das Museum selbstverständlich am Dritten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr geöffnet!

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Ehrenamtlern, ohne die Sie nicht alle zwei Monate die Mitteilungen oder andere Post vom Verein erhielten, ohne die Sie nicht am jeweils Ersten Sonntag im Café bewirtet würden und ohne die viele andere Dinge im Verein oder im Museum einfach nicht liefen. Herzlichen Dank!

Um die Interessen des Museums im Rahmen der Diskussion über die Zukunft des Abteibergs voranzubringen, haben wir unter dem Titel "Abteiberg Impulse" verschiedene Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Politikern und anderen Akteuren realisiert, in denen sich interessierte Mitglieder und Nichtmitglieder über Visionen, betreffend den Abteiberg und die Innenstadt, informieren und hierüber diskutieren konnten. Das waren spannende Abende! Am 12. Februar folgt der nächste IMPULSE-Abend mit Tim Edler und Ilka Ruby.

Auch außerhalb des Museums waren wir aktiv – zu erwähnen sind hier unsere Reisen nach Spanien, das Förderkreiswochenende in München sowie die von unserem Geschäftsführer Herrn Dr. Krausch geleiteten Tagestouren. Diese gemeinsamen Fahrten erweitern den kulturellen Horizont und auch die kulinarischen Genüsse kommen nicht zu kurz. Für 2019 sind unter anderem ein Wochenende in London sowie ein Besuch der Biennale in Venedig geplant, während die Studienreise ins Piemont und nach Turin führt.

Was erwartet Sie noch in diesem Jahr? Wir werden eine Schnuppermitgliedschaft ins Leben rufen, die Sie verschenken können, um so weitere Bürgerinnen und Bürger für den Verein und das Museum Abteiberg zu begeistern. Außerdem planen wir einen neuen Außenauftritt, der zum einen unsere Nähe zum Museum Abteiberg verdeutlichen soll, zum anderen aber auch unsere Selbstständigkeit. Lassen Sie sich überraschen!

Abschließend wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gesundes, erfolgreiches und zufriedenstellendes 2019.

Herzliche Grüße

Dr. Carsten Christmann und
Uwe Hillekamp, Vorsitzende


oben



Tagesfahrt

K20, Düsseldorf, museum global. Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen
Atelierbesuch Bernard Lokai

Samstag, 16. Februar 2019


museum global: Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen, Installationsansicht,
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Foto: Achim Kukulies

Seit November 2017 arbeitet Agnieszka Skolimowska, Kunsthistorikerin aus Warschau, als wissenschaftliche Volontärin in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. In den Jahren 2011-2012 war sie als Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung im Museum Abteiberg in Mönchengladbach tätig. Im Rahmen der Vorbereitungen zum umfangreichen Projekt museum global hat sie die Reisen der Düsseldorfer Klee-Sammlung recherchiert, die das Land Nordrhein-Westfalen 1960 erworben hat. Der Ankauf der 88 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen von Paul Klee galt als ein Akt der Wiedergutmachung für den Künstler, der als Professor der Düsseldorfer Kunstakademie 1933 von den Nationalsozialisten entlassen worden war. Das Konvolut, der Grundstock der 1961 gegründeten Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, ist nun Ausgangspunkt für die Befragung der Sammlung, die viele Jahre lang auf Reisen war. Das Universalgenie Klee und seine Werke galten dabei erklärtermaßen als Botschaft und Botschafter der neuen Bundesrepublik Deutschland. Die Ergebnisse von Agnieszka Skolimowskas Recherchen mündeten unter dem Titel "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen" in den Prolog zur Ausstellung museum global. Mikrogeschichten einer ex-zentrischen Moderne, in dem anhand von Dokumenten, Pressemeldungen und Korrespondenzen kulturpolitische Motivationen dieser Reisen und die weltweiten Resonanzen auf die Begegnung mit den Werken von Paul Klee anschaulich präsentiert werden.


Bernard Lokai, Ohne Titel, 2018, Acryl auf Leinwand, 140 x 200 cm
Foto: Bernard Lokai

Nach einer exklusiven Führung durch Agnieszka Skolimowska sowie der anschließenden Mittagspause ist als weiterer Programmpunkt ein Besuch des Ateliers von Bernard Lokai geplant. Lokai (*1960, Tschechien) ist ein deutscher Maler. Er studierte von 1982 bis 1987 an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei bei Gerhard Richter und war Teil der Young Figuratives Bewegung. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf und Berlin. Seit 2002 unterrichtet er an der Freien Kunstakademie Essen in der Abteilung Malerei und Grafik.

10.00 Uhr Abfahrt Rheydt, Sonderbushaltestelle Hauptbahnhof
10.15 Uhr Abfahrt Kaiser-Friedrich-Halle

11.00 Uhr Führung durch die Ausstellung Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen

ca. 13.00 Uhr Mittagspause in einem der nahegelegenen Restaurants

14.30 Uhr Atelierbesuch Bernard Lokai

ca. 16.00 Uhr Rückfahrt

Begleitung Dr. Christian Krausch

Preis 49 EUR
Mindestteilnehmerzahl 17
(Artcard Düsseldorf-Inhaber erhalten vor Ort eine Erstattung von 8 EUR)

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum). Bitte überweisen Sie den Kostenbeitrag nach erfolgter Anmeldung auf eines der Konten des Museumsvereins. (CK)


oben



Studienreisen

London, Venedig und Piemont mit Turin

Für 2019 plant der Museumsverein verschiedene Wochenendreisen und Studienfahrten, die hier bereits kurz vorgestellt werden sollen.

Wochenendfahrt nach London

5. – 7. April

Flugreise mit TUI Deutschland GmbH, Düsseldorf.

Die Museumsdirektorin Susanne Titz wird die Reise begleiten. Geplant sind unter anderem Besuche des Ateliers von Cécile B. Evans, der Tate Modern, Tate Britain, Hayward Gallery, Whitechapel Gallery sowie Serpentine Gallery.

Eine Stadttour mit Eva Branscome "London Past and Present: Schwerpunkt Moderne und Postmoderne, Beton Brut und Stadtlandschaften". Die Architekturhistorikerin Eva Branscome ist die Autorin der bevorstehenden Publikation über das Museum Abteiberg.

Hinflug Freitag 5. April, morgens, Rückflug Sonntag 7. April, abends.

58. Biennale Venedig

13. – 15. September

Flugreise mit TUI Deutschland GmbH, Düsseldorf

Grundsätzlich plant der Museumsverein unter Leitung von Susanne Titz einen Besuch der Biennale in Venedig.

Studienreise nach Turin und ins Piemont

17. – 24. September

Flugreise in Kooperation mit ViadellArte Kunst- und Kulturführungen GmbH.

Turin, eine beeindruckende Barockstadt, ehemalige Residenzstadt der Savoyer, bietet eine Fülle von kulturellen Höhepunkten wie zum Beispiel das Kunstmuseum Pinacoteca Agnelli auf dem Dach der ehemaligen Fiat-Fabrik. Neben Stadtführungen und Museumsbesuchen sind von Turin aus Ausflüge in die Region am Fuße der Alpen geplant, beispielsweise zum Castello di Rivoli mit einer bedeutenden Sammlung zeitgenössischer Kunst. Weitere Fahrten führen zu den malerischen mittelalterlichen Städten Asti und Alba. Eine Kostprobe bei einem Trüffelsucher ist ebenfalls vorgesehen.

Alle weiteren Informationen zu den detaillierten Programmen sowie den Kosten sind voraussichtlich ab Mitte Januar auf dieser Webseite hinterlegt. Zudem folgen sie in der März/April-Ausgabe der Mitteilungen.

Bitte informieren Sie uns bereits jetzt gerne über Ihr grundsätzliches Interesse. Vielen Dank. (CK)


oben



Mitgliedsbeiträge und Förderkreisspenden 2019

Wie gewohnt erhalten die Mitglieder des Museumsvereins Ende Januar Ihre neuen Ausweise für das dann laufende Jahr. Bis dahin behalten die alten Ausweise ihre Gültigkeit. Die Mitgliedsbeiträge werden am 18. Februar 2019 eingezogen. Um Doppelzahlungen und die entsprechenden Rückerstattungen sowie die damit verbundenen Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie freundlichst bei zukünftigen Zahlungen Ihres Beitrags zu überprüfen, ob Sie dem Museumsverein ein Lastschriftmandat erteilt haben. Kontrollieren Sie dazu entweder Ihre Auszüge vom 18. Februar des Jahres oder rufen Sie uns an. Vielen Dank.

Der Einzug der Förderkreisspenden erfolgt am 17. Juni 2019. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Museumsverein Mönchengladbach


oben



MG_Artfriends

Ein Lichtlein brennt – Wir werden 1!


MG_Artfriends und Freunde, Taschenlampenführung am 15. November 2018 im Museum Abteiberg, Foto: Caroline Eick

In der dunklen Zeit des Jahres haben es sich die MG_Artfriends im trockenen Museum gemütlich gemacht. Bei der Taschenlampenführung im November erlebten sie als Entdecker Teile der Sammlungsbestände in einer besonderen Sphäre von Licht und Schatten. Nach der besinnlichen Zeit mit Glühwein und Kakao geht es gestärkt und mit frischem Elan ins neue Jahr.

Die MG_Artfriends werden 1! Wir danken allen MG_Artfriends und Freunden, dass ihr vom Buttongestalten über Führungen, Grillparty, Künstlergesprächen, Kunst & Cocktail, live-sketching, Poeterei und Pilates an den Dritten Donnerstagen dabei wart.

Am Dritten Donnerstag im Januar, den 17. Januar, möchten wir uns daher mit einer Feier bei Euch bedanken und auf unser einjähriges Jubiläum anstoßen. Bei gedämmten Licht, Musik und Drinks verwandelt sich das Museum. Eine loungige Atmosphäre lädt zum Verweilen auf den Sitzkissen ein. Und vielleicht bringt ja ein Überraschungsgast unsere muntere After-Work-Party noch richtig in Schwung. Für Platz und Getränke ist gesorgt.

Damit das Veranstaltungsprogramm der MG_Artfriends auch Eure Interessen aufgreift, möchten wir gerne Eure Ideen für das Jahr 2019 sammeln! Am Jour Fixe am Dritten Donnerstag im Februar, den 21. Februar, laden wir alle jungen Aktivisten der MG_Artfriends und die, die es noch werden wollen, zu einem offenen Planungstreffen ein. Wir freuen uns auf Eure Ideen und Vorschläge!

Falls ihr nicht persönlich erscheinen könnt, sendet uns gerne Eure Vorschläge per E-Mail unter mg_artfriends@mv-mg.de.

Ganz besonders möchten wir dem Museumsverein für sein Vertrauen, die stetige Unterstützung und ein aufregendes und ereignisreiches Jahr danken. Wir wünschen allen MG_Artfriends und Museumsvereinsmitgliedern einen fröhlichen Jahresausklang und freuen uns auf ein neues, spannendes Jahr im Museum Abteiberg.

Caroline Eick und Felicitas Fritsche-Reyrink


oben



Die Zukunft der Zeichnung: Konzept
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 3

3. Februar 2019 – 1. September 2019
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 3. Februar, 12 Uhr

Über einen Zeitraum von drei Jahren wird die Sammlung Etzold, die sich seit 1970 als Dauerleihgabe in Mönchengladbach befindet, unter dem Gesichtspunkt der Zeichnung neu betrachtet. Die erste Folge legte den Schwerpunkt auf Arbeiten der konstruktivistischen Avantgarde in den 1920er Jahren sowie auf die Wiederkehr des Konstruktiven seit den 1960er Jahren. Die zweite Folge (noch zu sehen bis 13. Januar) rückte das Konvolut der Computergrafik und deren Algorithmen ins Zentrum. Die dritte und letzte Folge nimmt den Begriff KONZEPT in den Blick. Welche Auffassung von "Zeichnung" ist künstlerischen Arbeiten eigen, die weniger von einer individuellen handwerklichen Geste ausgehen als vielmehr von Konzepten in Form von Handlungsanweisungen und Systematiken, deren Ausführung nach vorbestimmten Strukturen abläuft?

Zu sehen sind Werke aus den 1960er und 70er Jahren unter anderem von Christo, Marcel Broodthaers, Stanley Brouwn, Hanne Darboven, Marcel Duchamp, Michael Heizer, Sol LeWitt und Konrad Sieben sowie eine zeitgenössische Position: Thomas Locher ist mit einer ortsspezifischen Arbeit vertreten und realisiert im Museumscafé anlässlich dieser Ausstellung seine Wandarbeit Imperative / Aufforderungen, Befehle und Kommandos.

An die Kabinettausstellung schließen sich neu gestaltete Sammlungsbereiche an, die im Bezug zu den Werken aus der Sammlung Etzold stehen. Neben Marcel Duchamp und Donald Judd liegt ein Schwerpunkt auf dem Ende November 2018 verstorbenen Künstler Robert Morris. (FR)


oben



Erster Sonntag

Der eintrittsfreie Sonntag mit Führungen und Kinderaktionen in der Malklasse wird dank Unterstützung der Sparkasse Mönchengladbach auch 2019 fortgesetzt. Wie immer gibt es neben stündlichen kostenlosen Führungen auch praktische Aktionen in der Malklasse für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Ebenso wird der Service im Museumscafé durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins fortgeführt. (UR)

oben



Abteiberg Impulse 4
Vortrag und Publikumsgespräch

Tim Edler & Ilka Ruby
Museum – Asyl des öffentlichen Raums?

Dienstag, 12. Februar, 19.30 Uhr



realities:united

In der Reihe der Abteiberg Impulse präsentieren der Museumsverein und das Museum Abteiberg im Februar einen Abend mit Tim Edler. Der aus Mönchengladbach stammende Architekt, Künstler und Urbanist betreibt zusammen mit seinem Bruder Jan Edler das international renommierte Büro realities:united. Im Jahr 2006 entwarfen sie beide das spektakuläre Interim des Museums Abteiberg für die Zeit der Generalsanierung: das Museum X im ehemaligen Schauspielhaus Mönchengladbach.
Erneut widmet sich Tim Edler jetzt der Bedeutung und Rolle des Museums Abteiberg in seiner Heimatstadt. Er hat die Architektin und Kuratorin Ilka Ruby hinzugeladen, die sich seit einigen Jahren mit einer „neuen Architektur der Gemeinschaft“ beschäftigt. 2017 war Ilka Ruby Co-Kuratorin einer großen Ausstellung zu diesem Thema im Vitra Design-Museum: Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft.

Angesichts der zunehmenden Ökonomisierung des urbanen und digitalen Raums geht dem öffentlichen Raum heute allerorten der Platz aus. Im Museum könnte er ein symbolisches Asyl finden und uns daran erinnern, wie unersetzlich er für das Funktionieren einer demokratischen Gesellschaft ist. Dafür ist es notwendig zu realisieren, dass das Museum im 21. Jahrhundert nicht mehr primär ein Ort ist, an dem Menschen Informationen aufnehmen (dafür gibt es andere Medien). Vielmehr soll es dem gesellschaftlichen Austausch über dieses Wissen einen Raum bieten. Insofern könnte das Museum der Gegenwart vor allem ein kulturell programmierter öffentlicher Raum werden und sich von der Vitrine ästhetischer Objekte zur Wunderkammer des Diskurses über unsere Gesellschaft wandeln.

Freier Eintritt für alle.


oben



Experimentelle Führung

Ab 17. Januar zur Ausstellung "Der Schrank" von Ramon Haze im Museum Abteiberg


Der Schrank von Ramon Haze, Ausstellungsansicht Museum Abteiberg 2018
Foto: Martin Klindtworth

Die SchülerInnen des Gymnasiums am Geroweiher setzen sich intensiv mit dem Schrank von Ramon Haze im Museum Abteiberg auseinander. Der Deutsch-Leistungskurs der Qualifikationsphase 1 untersucht unterschiedliche Ebenen der Sammlung von Ramon Haze und ihrer Präsentation. Begleitet wird der Kurs von Dr. Christian Dern, Direktor des Gymnasiums am Geroweiher, den Schergen des Sammlers Ramon Haze, Holmer Feldmann und Andreas Grahl, und den MitarbeiterInnen der Abteilung für Museumspädagogik des Museums Abteiberg.

Inspiriert von Holmer Feldmann und Andreas Grahl wird die 1996 erstmals von Schauspielstudenten umgesetzte Vermittlungsmethode der experimentellen Führung aufgegriffen und kreativ erweitert. Dabei setzen die SchülerInnen persönliche Schwerpunkte und nutzen in der Ausstellung angelegte Spielräume für ihre Auslegung von Kunstvermittlung. Einzeln oder in Kleingruppen wirken sie aktiv in der Vermittlung der Ausstellung mit: an allen Dritten Donnerstagen des Monats bis zum Ausstellungsende am 28. April. (CE & FFR)


oben



Praktischer Kurs für Erwachsene

Moderne Malerei - Techniken und Komposition

Samstags 15.00 – 18.00 Uhr
Beginn: 26. Januar (8 x)

Dieser Kurs vermittelt sowohl die Grundlagen im Umgang mit Öl- und Acrylfarben als auch mit Bildkomposition und Farbgestaltung. Hierbei kann sowohl gegenständlich als auch abstrakt oder experimentell gearbeitet werden. Parallel dazu werden Bildbeispiele aus der Sammlung des Museums herangezogen, um die unterschiedlichen Maltechniken einzelner Künstler zu besprechen. Als Malgrund verwenden wir sowohl Pappkarton als auch Keilrahmen mit Textilbespannung. Keilrahmen, Malgewebe und Grundierung sind in der Kursgebühr enthalten. Mitbringen: Acrylfarbe (Tube), Pinsel (flachgefasst)

Teilnehmerzahl: max. 15 / Kosten: 65 EUR

Leitung: Ora Avital

Schüler, Azubis, Studenten und Arbeitslose zahlen nur 35 EUR.

Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage des Museums im Menü "Praktische Kurse" möglich. www.museum-abteiberg.de


oben



Programm

I. Exkursionen


16. Februar 2019
Tagesfahrt nach Düsseldorf
Ausstellung Paul Klee und Atelierbesuch Bernard Lokai

II. Führungen

6. Januar 2019
11 - 17 Uhr - Führung
Führungen im Rahmen des Ersten Sonntags
um 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr

17. Januar 2019
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag
Experimentelle Führung zu Ramon Haze

20. Januar 2019, 11.30 Uhr
Der Schrank von Ramon Haze
mit Ulrike Engelke

3. Februar 2019
11 - 17 Uhr - Führung
Führungen im Rahmen des ERSTEN SONNTAGS
um 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr

17. Februar 2019, 11.30 Uhr
Die Zukunft der Zeichung – Konzept
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 3
mit Ulrike Engelke

21. Februar 2019
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag
Experimentelle Führung zu Ramon Haze


III. Ausstellungen

15. April 2018 – 8. September 2019
Laurie Parsons - A Body of Work 1987

10. Juni 2018 - 13. Januar 2019
Die Zukunft der Zeichnung - Algorhythmus
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 2

3. Februar 2019 – 1. September 2019
Die Zukunft der Zeichnung - Konzept
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 3

11. November 2018 – 28. April 2019
Der Schrank von Ramon Haze


IV. Weitere Veranstaltungen

6. Januar 2019
Erster Sonntag
Freier Eintritt
Programm für Kinder und Erwachsene
Service im Museumscafé durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins

17. Januar 2019
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag

20. Dezember 2018
MA_Artfriends
Dritter Donnerstag

3. Februar 2019
Erster Sonntag
Freier Eintritt
Programm für Kinder und Erwachsene
Service im Museumscafé durch ehrenamtliche Mitglieder des Vereins

12. Februar 2019
Abteiberg Impulse 4
Museum – Asyl des öffentlichen Raums?
Tim Edler & Ilka Ruby

21. Februar 2019
MG_Artfriends
Dritter Donnerstag

oben



Öffnungszeiten des Museums

Dienstag - Freitag 11 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 - 18 Uhr

An jedem 3. Donnerstag im Monat: 11 - 22 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

24.12.
2018
25.12.2018
31.12.2018
1.1.2019

Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen

Skulpturengarten:
Montag bis Freitag 11 - 17 Uhr
Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr

Museumsverein

Die Mitgliedschaft ermöglicht freien Eintritt zu den Museen in Mönchengladbach, Informationen und Einladungen zu den Aktivitäten des Museums und des Museumsvereins; freien Eintritt zu Veranstaltungen; kostenlosen Bezug der Mitteilungen; Berechtigung zur Teilnahme an Exkursionen und zum Erwerb von Jahresgaben.

Jahresbeitrag 40 EUR, Zweitkarte 20 EUR Ermäßigungen 15 EUR
Firmenmitgliedschaft 400 EUR

oben



Impressum


Herausgeber:
Museumsverein Mönchengladbach e.V.

Anschrift

Museumsverein Mönchengladbach
Abteistraße 27
41061 Mönchengladbach

Telefon: +49 2161 252647
Telefax: +49 2161 252659
Hotline: 0177 7368528 (bei Tagesfahrten)
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 - 13 Uhr

Geschäftsführer: Dr. Christian Krausch

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christian Krausch (Anschrift wie oben)

E-Mail-Adresse: info@mv-mg.de

Amtsgericht Mönchengladbach, Vereinsregister: Nr. 825

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 121 5786 0072

Bankverbindungen
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BLZ 310 500 00 Konto 61 010

IBAN: DE44 3105 0000 0000 0610 10
SWIFT-BIC: MGLSDE33

Gladbacher Bank
BLZ 310 601 81 Konto 3597016

IBAN: DE89 310601810003597016
SWIFT-BIC: GENO DE D1 GBM


Vorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Dr. Carsten Christmann (Vorsitzender)
Ulla Driescher
Dr. Klaus Gronen
Uwe Hillekamp (Stellvertrender Vorsitzender)
Susanne Titz

Ehrenvorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Prof. Dr. Johannes Cladders †

Beirat des Museumsvereins Mönchengladbach:

Elke Backes
Lieselotte Böhme
Robert Bückmann
Helene Hormes
Dirk Kniebaum
Dr. Karl Porzelt
Kuno Schwamborn
Melanie Söllner
Eugen Viehof
Prof. Dr. Rainer Wallnig

Redaktion der Druckausgabe:

Dr. Christian Krausch

Beiträge:

Caroline Eick (CE)
Felicitas Fritsche-Reyrink (FFR)
Uwe Hillekamp (UH)
Dr. Christian Krausch (CK)
Dr. Felicia Rappe (FR)
Uwe Riedel (UR)
Susanne Titz (ST)

Konzept, Gestaltung und Redaktion der Online-Ausgabe:

Thomas Wolfgang Kuhn

Die Verantwortung für Vorträge und Veranstaltungen trägt das Museum.

In den freien Beiträgen kommen die persönlichen Ansichten der Verfasser zum Ausdruck.


oben